LUNE

LUMÈRE TOUR 2024

Datum
Einlass
Beginn
Raum
Halle
Veranstalter
SKS Michael Russ GmbH

Lunes neuer Single „Ein letztes Mal“ folgt aufregende Zusammenarbeit mit Céline für neuen Track „Komm in meine Arme“

Lune ist gerade einmal Anfang zwanzig und hat in ihren jungen Jahren musikalisch bereits ordentlich abgeliefert. Geboren und aufgewachsen in Heidelberg, fand Lune früh ihre Leidenschaft für die Musik. Die malerische Umgebung ihrer Heimatstadt und ihre persönlichen Erfahrungen formten ihre künstlerische Seele und prägten ihre Lieder, die von tiefen Emotionen und unvergesslichen Melodien durchdrungen sind. Mit ihrer ersten EP „Mondschein“ (2021) betrat Lune erstmal die große Bühne und eroberte mit Hits wie „gebe auf.“, „Hab nur eine Bitte“, „Du bist der Fehler.“ und „Verbotene Liebe“ die Herzen der Zuhörer*innen im Sturm. 2023 legt sie mit ihrem Debütalbum „Lune“ (27. Jan 2023) nach. Bei der Produktion ihrer Tracks ließen sich Lune und ihr Team von Live-Instrumenten und Live-Drums inspirieren, um ihrer Musik eine organische und mitreißende Note zu verleihen. Die einzigartige Kombination aus innovativen Beats und Lunes unverwechselbaren Melodien präsentiert einen Stil, den es so in Deutschland bisher nicht gab.

Lunes außergewöhnliches Talent und ihre Fähigkeit, emotionale Geschichten in ihre Musik zu weben, beeindrucken nicht nur ihre Fans, sondern auch etablierte Künstler wie Samra, KC Rebell, Kurdo und Milano. Aus einer aufregenden Zusammenarbeit mit der Rapperin Céline entstand ihr neuestes Release, die gemeinsame, kraftvolle Single „Komm in meine Arme“. Sogar auf internationaler Ebene kollaborierte Lune mit der französischen Künstlerin Nej.

Auf den Erfolgen ausruhen? Nicht mit Lune. Die kommenden Monate versprechen eine Fülle neuer Musik. Mit ihrer außergewöhnlichen Stimme, ihrer tiefgründigen Musik und ihrem innovativen Stil startet Lune im Herbst 2024 ihre Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Tour umfasst insgesamt neun Shows und führt die junge Rapperin nach Berlin, Hamburg, Hannover, Köln, Stuttgart (15. November, Im Wizemann), Frankfurt, Zürich, München und Wien.

 

Auf die Ohren